Herbaria Kräuterparadies

Gewuerze-und-Kraeuter-Herbaria_1280x1280

Herbaria bietet euch ein vielfältiges Sortiment an Kräutern, Tees und Gewürzen in bester Bio-Qualität. Was klein in Naturkost- und Bio-Läden angefangen hat, hat mittlerweile auch schon den Einzelhandels-Giganten EDEKA überzeugt. Einen Großteil des Sortiments könnt ihr dort bereits kaufen. Und auch in der Gastronomie wird Herbaria schon sehr geschätzt und häufig verwendet.

Was 2006 klein anfing, wurde immer erfolgreicher, sodass die Marke Herbaria mittlerweile vielen ein Begriff sein dürfte. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass ich einen kleinen Teil des Sortiments testen darf. Folgende Produkte habe ich erhalten:

13327524_1122972127761698_884002553242507277_n

 

  1. Kleene Lene: Wohl eins der bekanntesten Produkte von Herbaria. Zumindest war es mir bereits vor dem Test schon ein Begriff. Bestehend aus Rohrohrzucker, Hibiskusblüten, Zitronengranulat, Heidelbeerflocken, Himbeergranulat, Zimt und Vanille, eignet es sich besonders gut für Süßspeisen. Ich kann es mir aber auch sehr gut in einer Tomatensauce vorstellen. Wer nur einmal Nudeln mit Tomatensauce, mit Zimt verfeinert, gegessen hat, wird sich sofort in diesen Geschmack verlieben. Die Kleene Lene wird in Zukunft sicher ein ständiger Begleiter in meiner Küche sein.
  2. Querbeet: Hierbei handelt es sich um Gemüsebrühe. Sie besteht aus allen möglichen Gemüsesorten und auch hier kann ich bei den Zutaten wieder keine Zusatzstoffe feststellen. Sie eignet sich perfekt als Gewürz für Soßen, Suppen oder Salate. Wir können Gemüsebrühe eigentlich immer brauchen. Schade, dass sie derzeit noch recht selten in deutschen Küchen vertreten ist.
  3. Thymian und Rosmarin: Zwei typische Gewürze, vor allem in der italienischen Küche. Sie schmecken sehr intensiv und verfeinern bei uns vor allem Pizza und Bratkartoffeln.
  4. Grüner Tee Sencha und Schwarzer Tee Assam: Grünen Tee liebe ich. Vor allem kalt und leicht gesüßt schmeckt er klasse. Schwarzen Tee wiederum mag ich nicht so. Aber dafür findet sich bestimmt auch ein Abnehmer.

Außerdem habe ich noch ein kleines Büchlein mit Infos und Rezepten über Herbaria bekommen. Vielen Dank auch dafür!

MEIN FAZIT: Ich kannte Herbaria vor dem Test bereits, da ich bei EDEKA schon öfter dran vorbei gelaufen bin. Gekauft habe ich es allerdings nie, da es mir immer etwas zu teuer war. Jetzt, wo ich Herbaria ein wenig besser kennengelernt habe, kann ich die Preise aber gut nachvollziehen und muss sagen: Es lohnt sich! Ich werde in Zukunft sicher auch öfter mal zu Herbaria greifen.

Und wenn ihr es auch einmal kennenlernen wollt, dann schaut mal im EDEKA eures Vertrauens oder hier bei Amazon. Wenn ihr euch lieber erst noch ein wenig genauer über Herbaria informieren wollt, könnt ihr das hier.

 

Alle Produkte wurden mir von meinem Kooperationspartner kostenlos zur Verfügung gestellt, wofür ich mich noch einmal herzlich bedanken möchte! Der Artikel entspricht meiner Meinung und wurde vom Partner in keinster Weise beeinflusst.

Kommentare (2)

  1. Steffi

    Ich durfte herbaria auch schon testen. Muss demnächst den Testberichte verfassen. Bin sehr begeistert über die tollen Produkte.
    Liebe Grüße Steffi

    Antworten
  2. Steph

    Kenne die Produkte bisher noch gar nicht. Da ich eh viel zu Edeka gehe, werde ich demnächste mal die Augen offen halten!

    LG
    Steph

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *